IMPAKT Headquarters – IMPAKT Orchestra

06. APR – 20 UHR – Gemeinde, Ebertplatz

IMPAKT Orchestra
Angelika Sheridan – Flöte
Leonhard Huhn – Saxophon
Salim Javaid – Saxophon
Elisabeth Coudoux – Violoncello
Marlies Debacker – Hohner Clavinet
Constantin Herzog – Kontrabass
Etienne Nillesen – Snare Drum

Zum ersten Mal in 5 Jahren spielt das IMPAKT Kollektiv sich selbst.

– Eintritt: Spende / Bring your own drinks! –

IMPAKT Headquarters – Vincent Glanzmann —<°>^.°-s-^ und Muche/Zoubek/Schönegg/Sauerborn

31. MÄRZ – 20 UHR – Gemeinde, Ebertplatz

–<°>^.°-s-^
Vincent Glanzmann – Schlagzeug & Elektronik Solo

&
Muche / Zoubek / Schönegg / Sauerborn
Matthias Muche – Posaune
Philip Zoubek – Synthesizer
Stefan Schönegg – Kontrabass
Thomas Sauerborn – Schlagzeug
Zeitgleich mit dem Release des kryptischen Albums „Z/Rzw-Shiiiiiii“ präsentiert der Züricher Schlagzeuger Vincent Glanzmann das elektro-akustische Stück –<°>^.°-s-^. Über den für ihn charakteristischen Umgang mit Konzept und Klang demonstriert er ein innovatives und eigenwilliges Verständnis kontemporärer Perkussion. Belebende, fokussierte und körperliche Musik, welche überrascht, erfrischt und die mentale Kreativität des Zuhörers anzuregen vermag.

 

www.vincentglanzmann.ch

www.facebook.com/vincent.glanzmann

– Eintritt: Spende / Bring your own drinks! –

IMPAKT X KING GEORG: Zooom Trio – 7. Dezember 2018

Zooom Trio

Christian Lorenzen – wurlitzer electric piano, analog synth
David Helm – bass
Dominik Mahnig – drums, efx

Die Musik des deutsch-schweizerischen Zooom Trios bewegt sich zwischen Noise, sich ineinander verflechtenden Klanglandschaften, Rock und Minimal-Elementen. Sie spielen sowohl freie Improvisationen als auch komponiertes Material. Durch die elektroakustisch-synthetisch-akustische Klangerzeugung entsteht ein Bandsound, der wenig mit dem zu tun hat, was gemeinhin mit einem Klaviertrio assoziiert wird. Zooom liebt die Dissonanz, scheut sich auf der anderen Seite jedoch nicht vor einer einfachen, klaren Melodie.

Freitag, 07.12.2018
Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr

IMPAKT meets MUZZIX

20. & 21. November – 20:30 Uhr – LOFT Köln

IMPAKT
Salim Javaid – Saxophon
Philip Zoubek – Klavier
Constantin Herzog – Kontrabass
Stefan Schönegg – Kontrabass
Etienne Nillesen – präp. Snare Drum

MUZZIX
Jean-Baptiste Rubin – Saxophon
Sébastien Beaumont – Gitarre
Ivann Cruz – Gitarre
Barbara Dang – Klavier

Das Kölner Kollektiv für Improvisation und aktuelle Musik IMPAKT trifft auf das Kollektiv MUZZIX aus Lille (FR). Die umtriebige Gruppe ist bereits seit Ende der 90er Jahre unterwegs und entsendet vier ihrer Musiker in die Domstadt, um zwei Tage voller Improvisation und Experiment mit den Kölner Kollegen von IMPAKT zu zelebrieren. Zuvor sind IMPAKT-Musiker in Lille zu Gast. Spannende Konzertabende sind vorprogrammiert.

Gefördert von:

muskfonds-kleinBKM_2017_Office_Farbe_de

IMPAKT X KING GEORG: Tombak / Trumpet – 26. Oktober 2018

IMPAKT: Tombak/Trumpet

Pablo Giw – Trompete
Joss Turnbull – Tombak

Joss Turnbull und Pablo Giw schlagen und pressen ein filigranes Gewitter aus Beats, Atemgeräuschen und flächigen Ebenen auf zwei einfachen akustischen Instrumenten – Tombak und Trompete. Beide Musiker sind im selben Moment Duo wie Solisten und arbeiten intensiv mit Klanggestaltungen und erweiterten Spieltechnik ihrer Instrumente. Mit Präparationen wie Gummibällen, Tremolosticks, locker geschraubten Trompeten-Ventilen oder Springdrum erfindet das Duo ein unerhörtes Geräusch-Gewebe, welches sich spielerisch und unprätentiös in einem gewaltigen Strudel langsamer und zugleich komplexer Stücke löst.

Freitag, 26.10.2018
Einlass 20:00 Uhr
Beginn 21:00 Uhr

Eintritt: 10€ / 5€

IMPAKT X KING GEORG: Saviet / Coudoux / Nillesen – 28. Sep 2018

Zum 11. Konzert unserer Reihe IMPAKT X KING GEORG treffen die beiden IMPAKT-Mitglieder Elisabeth Coudoux (Cello) und Etienne Nillesen (Snare Drum) auf die amerikanische Violinistin Sarah Saviet. Saviet ist an der Violine eine bemerkenswerte Klangspezialistin, konzertierte mit vielen Ensembles in USA und Europa und lebt nun seit einiger Zeit in Köln. Sie trifft auf zwei eingespielte Musiker der Kölner Improvisations-Szene: Elisabeth Coudoux, die Kölner Cello-Virtuosin, und Etienne Nillesen, der mit einer präparierten Snare Drum musiziert und außergewöhnlich erfinderisch ist.

Freitag 28.09.2018
Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr

Eintritt: 10 € / 5 €

IMPAKT : KONTRAST – 5. Juni 2018 – Alex Ward Solo, Debacker/Javaid/Gardella/Watanabe, Jacques Demierre Solo

ALEX WARD SOLO
Alex Ward – clarinet

DEBACKER/JAVAID/GARDELLA/WATANABE
Marlies Debacker – percussion/performance
Salim Javaid – percussion/performance
Ramòn Gardella – percussion/performance
Rie Watanabe – percussion/performance

JACQUES DEMIERRE SOLO
Jacques Demierre – piano, voice

 

Konzertsaal, Stadtgarten Köln
Beginn: 20 Uhr
15 € / 12 € ermäßigt

IMPAKT @ KING GEORG: Hinweis Auf Die Sonne – 19. Mai 2018

Impakt @ KING GEORG: Hinweis Auf Die Sonne

HINWEIS AUF DIE SONNE
Leif Berger – Schlagzeug, Komposition
Stefan Schönegg – E-Bass
Yannis Anft – Synthesizer

Zum 9. Konzert der Reihe „IMPAKT im KING GEORG“ präsentiert das IMPAKT Kollektiv die junge Band „Hinweis auf die Sonne“ aus Köln.
Der Schlagzeuger Leif Berger präsentiert er hiermit erstmals als Bandleader seinen persönlichen Weg Musik zu formen.
Mit seinem intuitiven kompositorischen Ansatz versucht er die Schönheit des Einfachen mit diffizileren Strukturen zu verbinden. Zusammen mit Yannis Anft und Stefan Schönegg fällt es ihm leicht diese künstlerische Vision zu verfolgen.
Als Einflüsse seien u. A. der Organist und Komponist „Charles Tourneeire“, die Psychedelic-Rockband „The Brian Jonestown Massacre“ und der Rapper „Lil Uzi Vert“ genannt.

Samstag, 19.05.2018
Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr

Eintritt: 10€, ermäßigt 5€

19_Hinweis