impakt BRUITKASTEN #17

in der Gemeinde, Ebertplatz
Gemeinde Köln Konzert

„Bruitkasten“ ist eine Veranstaltungsreihe in der Galerie „Gemeinde“, organisiert vom Impakt Kollektiv Köln. An jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat finden dort abends Konzerte statt. Idee ist es, einen Ort für Experimente, Improvisationen und Spontanes zu schaffen.

  • Inga Rothammel – Saxophone
  • &
  • Albert Cicera – Saxophone
  • Ramon Prats – Drums

impakt wird gefördert von der Rheinenergie Stiftung Kultur.

impakt BRUITKASTEN #16

in der Gemeinde, Ebertplatz
Gemeinde Köln Konzert

„Bruitkasten“ ist eine Veranstaltungsreihe in der Galerie „Gemeinde“, organisiert vom Impakt Kollektiv Köln. An jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat finden dort abends Konzerte statt. Idee ist es, einen Ort für Experimente, Improvisationen und Spontanes zu schaffen.

  • Marlies Debacker – Clavinet
  • Salim Javaid – Saxophones
  • &
  • Mikula Schulz – Keys
  • Frederik Taubenheim – Guitar
  • Marius Lamm – Drums

impakt wird gefördert von der Rheinenergie Stiftung Kultur.

impakt BRUITKASTEN #15

in der Gemeinde, Ebertplatz
Gemeinde Köln Konzert

„Bruitkasten“ ist eine Veranstaltungsreihe in der Galerie „Gemeinde“, organisiert vom Impakt Kollektiv Köln. An jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat finden dort abends Konzerte statt. Idee ist es, einen Ort für Experimente, Improvisationen und Spontanes zu schaffen.

  • Victor Fox – Saxophone
  • &
  • Martin Kuchen (SE) – Saxophones
  • Viktor Perdieus (BE) – Saxophones
  • Stan Maris (BE) – Accordeon
  • Andreas Bral (BE) – Indian harmonium + Synth

impakt wird gefördert von der Rheinenergie Stiftung Kultur.

impakt BRUITKASTEN #14

in der Gemeinde, Ebertplatz
Gemeinde Köln Konzert

„Bruitkasten“ ist eine Veranstaltungsreihe in der Galerie „Gemeinde“, organisiert vom Impakt Kollektiv Köln. An jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat finden dort abends Konzerte statt. Idee ist es, einen Ort für Experimente, Improvisationen und Spontanes zu schaffen.

  • Anna Größbrink – Bass
  • Antonia Schelenz – Stimme
  • Asta Mamikonyan – Violine
  • Marius Lamm – Percussion
  • &
  • Carl Ludwig Hübsch – Stimme
  • &
  • Tonias Bergmann – Keyboard
  • Angelika Sheridan – Flutes
  • Carl Ludwig Hübsch – Tuba

impakt wird gefördert von der Rheinenergie Stiftung Kultur.

impakt BRUITKASTEN #13

in der Gemeinde, Ebertplatz
Gemeinde Köln Konzert

„Bruitkasten“ ist eine Veranstaltungsreihe in der Galerie „Gemeinde“, organisiert vom Impakt Kollektiv Köln. An jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat finden dort abends Konzerte statt. Idee ist es, einen Ort für Experimente, Improvisationen und Spontanes zu schaffen.

  • Hye Young Sin – motors, objects
  • Pedro Ramírez – electronics
  • &
  • Julio Lugon – plants, diy bio-sonification device, synth, sound module, sampler
  • Maike Graf – live painting with piezo microphones
  • Frederik Taubenheim – guitar/synth

impakt wird gefördert von der Rheinenergie Stiftung Kultur.

impakt Records 12/22

Gratkowski | Kujala | Schick "Kuden"
Impakt Records

impakt Records präsentiert "Kuden" von Frank Gratkowski (Saxophon, Klarinette, Flöte), Veli Kujala (Akkordeon) und Ignaz Schick (Turntables, Elektronik). Verfügbar als Download und als CD auf Bandcamp und bei Frank direkt.

Kuden is a method of communicating information verbally in Japan. The word also refers to the knowledge of secret techniques traditionally passed on orally, be it from martial arts or from music and the performing arts. An apt title for this exceptional, non-arranged meeting of three musical experts who tell each other about the rich vault of their sound treasures in order to enrich it with something new through this musical dialogue, which is immediately passed on to the spellbound, amazed audience. (Reinhard Kager)

www.gratkowksi.com

Eine Aufnahme des Österreichischen Rundfunks (Radio Österreich 1).

impakt Workshop Jazzhausschule Köln

kontrollierte Improvisation mit T.ON
Offene Jazz Haus Schule Workshop

Die Dozenten werden im Workshop u.a. die Konzepte ihres letzten Programmes erläutern und mit den Teilnehmern proben, sowie diese Erkenntnisse in freier Improvisation wirken lassen.

Wer also Spass daran hat, ohne Noten, aber doch nicht komplett im luftleeren Raum, aus dem Moment heraus zu musizieren, ist hier richtig.

Das Angebot richtet sich an alle, die interessiert sind, zusammen mit anderen ihre eigene Musik improvisatorisch im Moment zu entwickeln, unabhängig von Vorerfahrungen in Impro- oder Jazz-Musik.

*T.ON Grafik by Jaime Jiron

  • Matthias Muche – Posaune
  • Constantin Herzog – Kontrabass
  • Etienne Nillesen – erweiterte Snare Drum

gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

impakt wird gefördert von der Rheinergiestiftung Kultur.

impakt BRUITKASTEN

in der Gemeinde, Ebertplatz
Gemeinde Köln Konzert

„Bruitkasten“ ist eine Veranstaltungsreihe in der Galerie „Gemeinde“, organisiert vom Impakt Kollektiv Köln. An jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat finden dort abends Konzerte statt. Idee ist es, einen Ort für Experimente, Improvisationen und Spontanes zu schaffen.

Das impakt-Kollektiv lädt zu einer kleinen Weihnachtsfeier. Es musizieren: Musiker:innen von impakt. Es gibt gratis Glühwein!

impakt wird gefördert von der Rheinenergie Stiftung Kultur.

impakt BRUITKASTEN

in der Gemeinde, Ebertplatz
Gemeinde Köln Konzert

„Bruitkasten“ ist eine Veranstaltungsreihe in der Galerie „Gemeinde“, organisiert vom Impakt Kollektiv Köln. An jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat finden dort abends Konzerte statt. Idee ist es, einen Ort für Experimente, Improvisationen und Spontanes zu schaffen.

  • Searching the Simple
  • Michael Romes – sax
  • Andreas Hoppmann – sax
  • Amrei Assent – violin
  • Ralf Bischoff – guitar
  • Axel Böhmer – guitar
  • Lothar Dittmar – keys
  • Carl-Christian Weber – double bass
  • Dietmar Töneböhn – snare drum
  • Egbert Wezel – drums
  • &
  • Sarah Buchner – voice, flute
  • Emily Wittbrodt – cello
  • Jonas Engel – reeds
  • &
  • Akiko Ahrendt – violin
  • Dennis Dycks – feedback / tapes
  • Annie Bloch – e-organ

impakt wird gefördert von der Rheinenergie Stiftung Kultur.

impakt X King Georg

BELLA / Die Hochstapler
King Georg Konzert

1. Set
BELLA (1988), I am a mother and a transdisciplinary artist; I investigate energetic processes through matter, sound and light. My practice includes the construction and creation of electronic instruments and objects. I am interested in the intersections of knowledge, and the tensions between art and science, technology and nature. My interdisciplinary body of work consists of sound installations, videos, new media, live performances, record releases, radio art. I also create music and do sound design for installations, film, performances and new media formats. I have participated in festivals, residencies and exhibitions such as: Mãe (55SP/Kupfer Project) – City as a Forest, Museu do Amanhã – Amplify, Oi Futuro – Music Makers Hacklab CTM Berlin – InstruMentes: music for (re)invention – SESC Jazz – OneBeat Virtual – Sonic Matter Festival – among others.


2. Set
Die Hochstapler
Pierre Borel (Saxophon), Antonio Borghini (Kontrabass), Louis Laurain (Trompete, Stimme), Hannes Lingens (Schlagzeug, Vibrafon)
Die französisch-italienisch-deutsche Formation “Die Hochstapler” hat in über zehnjähriger Zusammenarbeit zu einem höchst eigenen Ansatz kollektiven Musizierens gefunden. Kartenspiele, Alphabete und Gedichte bilden die Grundlagen für einen radikal freien Diskurs. Denn im Konzert bleibt alles offen, nie wird ein Konzept genauso angewandt wie am Abend zuvor, keine Verabredung hat absolute Gültigkeit. Die vier Musiker bewegen sich als unabhängige Akteure mit dem Kompass der Kreativität im Dickicht des Regelwerks, gemeinsam oder allein, souverän, frei und immer in Bewegung.
„Few working bands have been able to find so much vitality and invention in the building blocks of improvisation.“ – Peter Margasak, Downbeat

 

  • BELLA
  • &
  • Pierre Borel – Saxophon
  • Antonio Borghini – Kontrabass
  • Louis Laurain – Trompete, Stimme
  • Hannes Lingens – Schlagzeug, Vibraphon

Gefördert durch

 

 

 

 

impakt wird gefördert durch