impakt BRUITKASTEN #36

in der Gemeinde, Ebertplatz
Gemeinde Köln Konzert

„Bruitkasten“ ist eine Veranstaltungsreihe in der Galerie „Gemeinde“, organisiert vom Impakt Kollektiv Köln. An jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat finden dort abends Konzerte statt. Idee ist es, einen Ort für Experimente, Improvisationen und Spontanes zu schaffen.

  • Silvan Schmid – trumpet
  • Philip Zoubek – synths
  • Etienne Nillesen – extended snare drum
  • &
  • Isabelle Duthoit – voice, clarinet
  • Yuko Oshima – drums
  • Soizic Lebrat – cello
  • &
  • Tristan Macé – bandoneon
  • Jonas Engel – reeds
  • Dominik Mahnig – percussion

impakt Records 02/24

TON · herzog | muche | nillesen "meets Sarah Davachi"
Impakt Records

impakt Records präsentiert die neue Platte von TON · herzog | muche | nillesen "meets Sarah Davachi" at Kunst-Station Sankt Peter Köln mit Constantin Herzog (Kontrabass), Matthias Muche (Posaune) und Etienne Nillesen (erweiterte Snare Drum). Verfügbar als Download und als CD auf Bandcamp, außerdem auf den gängigen Streamingportalen.

https://linktr.ee/t.on_music

TON is supported by the Ministry of Culture and Science of the State of North Rhine-Westphalia

impakt BRUITKASTEN #34

in der Gemeinde, Ebertplatz
Gemeinde Köln Konzert

„Bruitkasten“ ist eine Veranstaltungsreihe in der Galerie „Gemeinde“, organisiert vom Impakt Kollektiv Köln. An jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat finden dort abends Konzerte statt. Idee ist es, einen Ort für Experimente, Improvisationen und Spontanes zu schaffen.

  • Ben Jones – Saxophon
  • Victor Fox – Saxophon
  • Marius Lamm – Percussion
  • David Zwetti – E-Bass
  • Bruno Gil – Bass
  • Anna Größbrink – Bass
  • Elena Romano – Gesang
  • Angelika Sheridan – Flöten

impakt Records 01/24

Debacker | Javaid "Convolution"
Impakt Records

impakt Records präsentiert die neue Platte von Marlies Debacker (Piano, Clavinet) und Salim(a) Javaid (Saxophone) mit dem Titel "Convolution". Verfügbar als Download und als CD auf Bandcamp, außerdem auf allen gängigen Streamingportalen.

Five parts
Each with their own language
Each with their own playing styles
Each revolving around one (emotional) state

Convolution is an attempt to fuse saxophone and piano into a meta-instrument. The music draws an inquisitive and melancholic portrait of shades reminiscent of the past – reverberations, echoes, resonances – and transforms them into musical material.

Supported by
Musikfonds
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
NICA Artist Development

impakt BRUITKASTEN #33

in der Gemeinde, Ebertplatz
Gemeinde Köln Konzert

„Bruitkasten“ ist eine Veranstaltungsreihe in der Galerie „Gemeinde“, organisiert vom Impakt Kollektiv Köln. An jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat finden dort abends Konzerte statt. Idee ist es, einen Ort für Experimente, Improvisationen und Spontanes zu schaffen.

  • Theater // Szenische Lesung
  • Jan van Putten – Schauspiel
  • Benjamin Grau – Modular Synthesizer
  • Maike Graf – Text
  • +
  • impakt Weichnachtsfeier!!

impakt wird gefördert von der Rheinenergie Stiftung Kultur.

impakt BRUITKASTEN #32

in der Gemeinde, Ebertplatz
Gemeinde Köln Konzert

„Bruitkasten“ ist eine Veranstaltungsreihe in der Galerie „Gemeinde“, organisiert vom Impakt Kollektiv Köln. An jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat finden dort abends Konzerte statt. Idee ist es, einen Ort für Experimente, Improvisationen und Spontanes zu schaffen.

  • SUURA
  • Benjamin Hermans – bass clarinet, baritone saxophone
  • Stan Maris – accordeon, fx
  • Nicolas Van Belle – guitar, bouzouki, fx, voice
  • Emanuel Van Mieghem – double bass
  • &
  • pakkyōne
  • Valerio Mirone – guzheng, voice

impakt wird gefördert von der Rheinenergie Stiftung Kultur.

impakt Records 12/23

Stefan Schönegg "Enso: A Simplified Space" feat. Marlies Debacker & Etienne Nillesen
Impakt Records

impakt Records präsentiert die neue Platte von Stefan Schönegg "Enso: A Simplified Space" mit Marlies Debacker (Piano), Stefan Schönegg (Kontrabass) und Etienne Nillesen (Extended snare drum). Verfügbar als Download und als CD auf Bandcamp, außerdem auf allen gängigen Streamingportalen wie zB Spotify.

Huge swaths of silence separate sounds on the latest album from Cologne bassist Stefan Schönegg’s long running project Enso. The absence frames each gesture—a surface rubbed, a string thwacked, and an expanse of wood struck—and frequently allows the listener to truly experience every utterance on its own, rather than as a component within a larger structure—even if that remains exactly what they are. Nearly all of the sounds produced by the bassist with his long-time collaborator, extended snare drum master Etienne Nillesen and pianist Marlies Debacker, deviate from what we expect from their respective instruments, but the various extended techniques at play aren’t the focus. Indeed, these musicians have all developed sophisticated, elusive languages over years of research and practice, yet they are merely tools in the context of this new transmission from Enso. (Peter Margasak, liner notes)

A co-production with Deutschlandfunk.
Supported by Initiative Musik gGmbH with project funds from the Federal Government Commissioner for Culture and Media.
Supported by Kunststiftung NRW.

Applaus-Award für impakt BRUITKASTEN

Beste kleine Spielstätten & Konzertreihen
News

„Bruitkasten“ ist eine Veranstaltungsreihe in der Galerie „Gemeinde“, organisiert vom Impakt Kollektiv Köln. An jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat finden dort abends Konzerte statt. Idee ist es, einen Ort für Experimente, Improvisationen und Spontanes zu schaffen.

impakt wird gefördert von der Rheinenergie Stiftung Kultur.

impakt BRUITKASTEN #31

in der Gemeinde, Ebertplatz
Gemeinde Köln Konzert

„Bruitkasten“ ist eine Veranstaltungsreihe in der Galerie „Gemeinde“, organisiert vom Impakt Kollektiv Köln. An jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat finden dort abends Konzerte statt. Idee ist es, einen Ort für Experimente, Improvisationen und Spontanes zu schaffen.

  • Eli Wallace – piano
  • Drew Wesely – guitar
  • &
  • Nicolas Schwabe – flute
  • Conni Trieder – flute
  • Dominik Mahnig – objects
  • &
  • Philipp Eden – electronics
  • Joaquin Ortega – e-guitar

impakt wird gefördert von der Rheinenergie Stiftung Kultur.

10 JAHRE impakt KOLLEKTIV

das Festival
Loft News

10 JAHRE impakt KOLLEKTIV - DAS FESTIVAL

Vor 10 Jahren gründeten zehn Kölner Improvisator*innen das Impakt Kollektiv Köln für Improvisation & aktuelle Musik. Das ist Grund zum Feiern, denn seither bereichert die mittlerweile 14-köpfige Gruppe die Szene der improvisierten Musik Kölns und Deutschlands durch Konzerte, Reihen, Workshops und das Label IMPAKT RECORDS. So lädt es zu einem 2-tägigen Festival in den wundervollsten Ort ein – das Kölner LOFT, um einen geballten Klangkosmos aus Improvisationen und außergewöhnlichen Performances zu entfachen.

Am 3. & 4. November 2023 werden insgesamt 7 Ensembles und Solist*innen aus Europa ab 19 Uhr auftreten und von u.a. malerischen Klang-Landschaften der Band LAUROSHILAU bishin zum fantastischen Getöse des Gitarristen Julien Desprez erzählen. Ein besonderes Bonbon ist das Mittagskonzert des Simon Rummel Ensemble am zweiten Tag. Das Kollektiv freut sich auf zwei Tage voller Musik, Improvisatonen und einer herzlichen Jubiläumsfeier!

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

3.11.2023

19:00 Uhr

Lauroshilau
Audrey Lauro - Saxophon
Yuko Oshima - Drums, Sampler
Pak Yan Lau - Klavier, Elektronik

Kommun
Finn Loxbo - Gitarre
Lisa Ullén - Klavier
Vilhelm Bromader - Bass
Ryan Packard - Perkussion

Angélica Castelló - Paetzold, Tapes, Radio, Elektronik
Isabelle Duthoit - Stimme, Klarinette
Jérôme Noetinger - Revox, Tapes, Radio, Elektronik

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

4.11.2023

13:30 Uhr

Simon Rummel Ensemble

19:00 Uhr

PNØ
Agnes Hvizdalek - Stimme
Jakob Schneidewind - Bass, Elektronik

Julien Desprez Solo - Gitarre

Dans les arbres
Xavier Charles - Klarinette
Ivar Grydeland - Pedal Steel Gitarre
Christian Wallumrød - Klavier
Ingar Zach - Gran Cassa, Perkussion

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln, Kunststiftung NRW, Rheinenergie Stiftung | Kultur